Hallo zusammen, das hier ist mein Spender! ;)

Vergangenes Wochenende fand ein ganz besonderes Ereignis statt, an das sicher jeder von euch beim Lesen hier schon einmal gedacht hat: Das Treffen mit meinem Stammzellspender!

Inzwischen sind ja sogar schon 3,5 Jahre vergangen, seit ich die neuen Stammzellen bekommen habe und eigentlich schreibe ich hier ja gar nicht mehr über meine Krankheit. Da sollte man aber auch nochmal betonen, dass es zwar überaus erfreulich ist, dass es mir wieder so gut geht, aber keineswegs die Regel. Mein Arzt ist bei jedem Kontrolltermin im Zentralklinikum Augsburg nach dem Blick auf meine Blutwerte und meine allgemeine Verfassung glänzender Laune und ich denke eigentlich gar nicht mehr so oft über die ganze Geschichte nach.

Auf jeden Fall hatten Andreas und ich seit Ende letzten Jahres Mailkontakt und ausgemacht, dass wir uns mal treffen, wenn ich wieder aus Portugal zurück bin. Bis dieser Kontakt zustande kam war es ja auch ein ziemliches Auf und Ab. Ich hatte irgendwann 2010 mal eine Karte geschrieben, Antwort erhalten und wieder geschrieben. Allerdings kam mein zweiter Brief nie an und auch mein dritter nicht. Ich gehe davon aus, dass sie wegen zu persönlichen Details nicht weitergeleitet wurden und bin immer noch wütend, dass man mir das nicht gesagt hat. Dann hätte ich nicht fast ein Jahr gedacht, dass von Seiten des Spenders kein Kontakt mehr gewollt ist… Und andersrum natürlich auch!

Wie dem auch sei, am Ende haben wir uns ja doch wieder zusammengefunden und so fuhr ich am Freitag die knapp 3 Stunden nach Karlsruhe, wo ich von Freitagnachmittag bis Samstagmittag eine wirklich tolle Zeit verbrachte. Vielen Dank nochmal euch Dreien, es war wirklich fantastisch!

Wir haben eigentlich die ganze Zeit im Gespräch verbracht und für mich war es einerseits spannend zu hören, wie die Parallelhandlung meiner Krankheit verlief, aber natürlich auch zu sehen, was für ein Mensch sich hinter der Transfusion verbarg, die mir im Juni 2010 das Leben gerettet hat.

Ich bin sehr froh, dass sich dieses Treffen ergeben hat und meine Neugier gestillt werden konnte. Und auch, alles nochmal Revue passieren zu lassen und sich zu freuen, dass es mir so gut geht, hat gut getan. Danke, Andreas!

2013-10-19 14.08.00

9 Kommentare

  1. ich bin immer noch ein fleissiger Leser und mir laufen gerade die tränen durchs gesicht . es freut mich sehr sehr das zu lesen !!!!

  2. Seit Deinen schweren Stunden lese ich Deinen Blog und freue mich für Dich riesig, dass Du nun Deinen Spender kennengelernt hast.

    Alles nur erdenklich Gute weiterhin für Dich und… Danke an Andreas :)

  3. Ich weiss ich bin spät, aber möchte dennoch sagen, dass ich froh bin, dass es dieses Treffen gegeben hat. Und natürlich auch, dass es diesen Menschen — und somit auch dich — gibt.

    Wünsche euch beiden weiterhin alles Gute und beste Gesundheit!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.