Perückendienstag…

Gestern bin ich gar nicht dazugekommen, etwas zu schreiben. Erst hatte ich Besuch (auch mein Chef war abends noch da ;) und hat sogar Geschenke mitgebracht) und dann war ich zu müde um das Notebook noch mal anzuschmeißen… Aber naja, was will man hier schon verpassen?

Heute wäre meine Abschlussprüfung gewesen. Ich habe ganz brav allen, die gerade schreiben die Daumen gedrückt und drücke auch noch weiter!

Ich hatte heute um 10 Uhr einen Termin mit der Perückenfrau hier ausm Krankenhaus, die mir bis auf eine Ausnahme wirklich scheußliche Exemplare zum Anprobieren mitgebracht hat. Meine Haare sitzen ja noch fest, aber da das ne Weile dauert bis so eine Perücke dann fertig ist sollte man sich früh danach erkundigen.

Ich denke es wird einfach ein dunkelbrauner Bob. Wie ausgefranst/schräg/mit Pony oder ohne weiß ich aber noch nicht. Die Dame hat mir Kataloge dagelassen mit jeder Menge Perücken, die alle mit Namen hatten die ich eher Prostituierten zugeordnet hätten… Naja, ich mag Vicky am liebsten, schätze ich. Aber Heidi, Colores und Megan Mono II sind auch nicht übel ;) Alternativen gibt es also auch noch. Das sag ich dann nachher der netten Dame (die mir beim Anprobieren ihre widerlichen künstlichen Fingernägel in die Stirn gerammt hat – danke dafür) und die bestellt die dann bis Donnerstag. Und dann darf ich wieder anprobieren und aussuchen.

Vielleicht mach ich Fotos und starte ne Umfrage. Wäre sicher spaßig ;) Hier sind Vicky und Techno Mono II.

Funktioniert jetzt großartig, weil ich ja doch recht lange Haare habe und dadurch die Perücke ca. 3 cm höher sitzt als sie es ohne Haare tun wird. Fantasie ist gefragt… ;) Hoffentlich gibt es die Modelle, die ich mir ausgesucht habe auch in der richtigen Farbe. Es kommt eh nur dunkelbraun in Frage. Ich hab eine blonde Perücke ausprobiert. Haha. Blond. Steht mir überhaupt gar nicht.

Die Ärzte waren heute natürlich auch schon da. Ich bekomm später mal prophylaktisch ne Dosis Cortison und danach dann noch mal ne Thrombozyten-Infusion. Es juckt immer noch gelegentlich und ich hoffe, dass der ganze Ärger dann ausbleibt. Sonst geh ich nämlich die Wände hoch.

Zu meinem heutigen Mittagessen kann ich auch noch was sagen. Das hätte ich eigentlich fotografieren sollen, so eine Frechheit war das. Es gab „Baked Potatoes“. Das ist dann Krankenhaus-Jargon für „eine halbe Kartoffel mit Margarine und Salz“. Eine halbe Kartoffel, also bitte… Und Salat darf ich ja eh nicht essen. „Cook it, peel it, boil it“ hat der nette Arzt vorhin so schön gesagt. Also, ich soll quasi essen als wäre ich in Ägypten im Urlaub, meinte er. Julia, nimms dir zu Herzen :)

Ansonsten hab ich heute ein ganz ganz tolles Päckchen von meiner liebsten Freundin aus Tübingen bekommen. Tausend Dank dafür, Süße, ich freue mich schon, die Tasche spazieren zu führen :)

Ich muss jetzt noch ein bisschen schlafen, befürchte ich, da die letzte Nacht wieder nicht so erfolgreich war. Ich konnte einfach nicht einschlafen und bin jetzt platt. Am Tag 15 der Behandlung kommt übrigens noch mal eine Knochenmarkspunktion. Aber soll ja beim zweiten Mal lange nicht so weh tun wie beim ersten. Möchte gerne wissen, wer von den Leuten die das behaupten es auch selber ausprobiert haben :) Wer möchte Tipps abgeben?

12 Kommentare

  1. Warum nicht mal blond? Sonst bekommst Du dazu nur schwer Gelegenheit – ich würde sie buchstäblich am Schopfe greifen… Und Modell Vicky schaut richtig sporty-sexy aus.

    Übrigens: Frau van der Vaart gefällt mir mit dem frechen Kurzhaar viel besser als mit den Engelslocken.

  2. Ich würde ja zu „Techno Mono II“ tendieren, aber der Name ist doch eher zuchtausschliessend, oder? ;) Aber den Namen muss ja keiner erfahren.

    Übrigens: Ein Freund hat mir gerade bestätigt, dass die zweite Punktion bei ihm entschieden schmerzärmer war als die erste. Also mach Dir nicht zu viele Sorgen dazu.

    Lieben Gruss
    Stefan

  3. Tja, was soll ich sagen? Hauptsache, Kevin hat nichts gegen Bob. Ich find Dich ohnehin super, auch mit Iro oder Afro.

  4. Lustig, ich dachte auch gerade an Frau van der Vaart, die ja mit großem Bohei jetzt die Perücke sein lässt. Steht ihr echt gut. Und weil’s mit Perücke im Sommer glaube ich eklig warm ist kannst Du ja sobald wieder ein paar Millimeter da sind diese stolz spazierenführen wie Sinead O’Connor. Hast doch ein hübsches Gesicht! Oder kann man sich einen roten Irokesen-Perücker aufsetzen und als Sascha-Lobo-Double gehen? ;-)

    • Bernd, interessieren Sie sich für ein Paar Watschen? :p Pfeife…

      Lisa, glaub mir, blond steht mir wirklich nicht. Ich hatte heute die blonde Perücke an und es sah einfach nur verboten aus. Dunkelbraun ist meine Farbe  Und den frechen Kurzhaarschnitt bekomm ich ja dann, wenn die Haare wieder wachsen, wobei ich mir jetzt auch eine Perücke mit so einem Schnitt zum Anprobieren ausgesucht habe. Bin gespannt ob mir das steht!

      Stefan, danke für die Information des Freundes. Endlich mal jemand, ders selbst erlebt hat und das dann sagt. Dann bin ich etwas beruhigt. Ich tendiere inzwischen auch eher zu Techno Mono, die Vicky ist raus, hab ich anprobiert, schaut doof aus.

      Papi, Kevin mag den Bob auch. Schaut ja auch gut aus. Wir können ja am Freitag alle zusammen Perücken anprobieren gehen ;)

      Annik, ich glaub nicht, dass ich so viel Selbstbewusstsein habe um als Sinead O’Connor draußen rumzulaufen. Kann mir aber auch vorstellen, dass es unangenehm wird mir der Perücke. Werde deshalb demnächst mit Mama noch ein paar leichte Baumwollmützen stricken ;) Besser als so Tücher…

      Mark, man wird schon betäubt. Örtliche Betäubung, die bei mir aber mindestens genauso weh getan hat wie die Punktion selber, wenn nicht noch mehr ;) Ich glaube der gute Onkel Doktor hat da einen Nerv erwischt, der dann so ins Bein gezogen hat. Und die Zeit nach der Punktion ist auch nicht so angenehm. Hat sich bei mir angefühlt als hätte ich einen blauen Fleck der sich 10 cm tief in mich reinbohrt und bei jeder Gewichtsverlagerung tierisch weh tut…

  5. also ich soll dir von vielen leuten (maria, kim und so) dir wieder mal viel kraft wünschen und dir sagen, dass blond doch interessant wäre (höre nicht auf sie, ich kann dir sagen, blond ist jetzt auch nicht soooo der renner, ich spreche aus eigener erfahrung :])

    freue mich auf eine bob-maike. ;)

  6. Hallo Maike,

    weiß net, ob du dich noch an mich erinnerst. Glaub 2005 war’s, da hast du ein Praktikum bei deinem Papa, also bei Xonio in Stuttgart gemacht und ich durfte dir unser Redaktionssystem erläutern.

    Ich hab‘ dich als jemand in Erinnerung, der bestens mit unbekannten Situationen und Menschen umgehen kann und deine besonnene Art mit der du jetzt die Episode Leukämie angehst, entspricht diesem Bild voll und ganz.

    Ich bin sicher, du meisterst diese Krise genau so souverän, wie du deine Prüfung bestanden hättest. Jetzt ist es halt ne andere Art Prüfung geworden, sicher nicht einfacher oder angenehmer, aber eventuell wichtiger, wer weiß …

    In diesem Sinne liebe Grüße und schnelle Genesung (Krankenhäuser sind ja so was von ätzend!)

    Udo

  7. Ok, Du hast mich überzeugt: Punktionen sind sehr unschön. Ich hätte mir da sowieso in die Hosen gemacht im Vorfeld.
    Ob man sich irgendwann an so Sachen gewöhnen kann und dann ganz abgebrüht wird und mit Schmerzen anders umgeht?

    War übrigens sehr erstaunt zu lesen, dass eine Chemo keine Übelkeit mehr auslöst. Da hat sich ja wirklich einiges getan…

    Hoffe, Du hast heute einen guten Tag…

    • Mark, im Vorfeld wusste ich ja nicht, dass es SO weh tut ;) ich klammer mich einfach an den Gedanken, dass es nie mehr so schlimm wird. Eigentlich ist der Gedanke daran, dass ich jedes Mal, wenn ich wieder ins Zentralklinikum Augsburg eingewiesen werde einen neuen Katheter in die Halsvene bekomme. Das war auch kein Spaß und blüht mir genauso oft wie die Knochenmarkspunktion. Das mit der Übelkeit stimmt so nicht. Theoretisch löst die Chemo die immer noch aus, aber inzwischen wird man von Anfang an mit Medikamenten dagegen behandelt, so dass die Übelkeit unterdrückt wird. Gott sei Dank :)

      Udo, klar erinnere ich mich noch. Das Praktikum war ja auch toll. ;) Vielen Dank für die guten Wünsche, ich hoffe, dass die Besonnenheit bleibt :)

  8. Ich sah grad das Buch auf deinem Nachttisch liegen – hast du’s gelesen?? Ich fand’s krass, sehr krass sogar.. Da schaudert’s mich jetzt noch, wenn ich dran denke.
    Ich hab noch eins von ihr gelesen, von dem mir jetzt der Titel nicht einfällt, auch nicht weniger schaurig. Uiui.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.