Tag 22

Der heutige Beitrag kommt etwas früher als sonst, ich erwarte nämlich noch Besuch :) Außerdem bin ich heute seit genau 3 Wochen hier im Krankenhaus und sehr stolz darauf, dass mir die Decke noch nicht auf den Kopf gefallen ist. Was würde ich dafür geben, eine halbe Stunde an die frische Luft gehen zu können! Ach!

Heute Morgen gabs erstmal Besuch von zwei Freundinnen um 10 Uhr und die Zeit vom Frühstück (8.30 Uhr) bis dahin hab ich sogar mit Lesen verbringen können. „Die Tore der Welt“ von Ken Follett, ich bin fest davon überzeugt, dass ich damit in den nächsten 2 Wochen durch bin ;)

Später kamen dann Mama und die kleine Schwester, die die Blutabnahme tapfer hinter sich gebracht hat (aber der Arzt ist ja auch sehr nett ;) ) und zu guter Letzt auch noch mein Freund (heute leider ohne „Lost“, weil ja noch anderer Besuch da war). Ich hab mich im „Uno“ besiegen lassen und wieder gemerkt, dass ich eine sehr schlechte Verliererin bin :) Daran könnte ich ja auch noch arbeiten. Wobei „Uno“ eigentlich nicht das Spiel ist, in dem es so um gewinnen und verlieren geht, nicht wahr? Dafür sind die Runden zu kurz und man investiert nicht so viel wie in eine ewig andauernde Runde „Stadt, Land, Fluss“ oder „Canasta“.

Nächste Woche kommt dann irgendwann das Ergebnis der Typisierung meiner Schwester und wir hoffen jetzt einfach, dass sie passt. Ansonsten läuft die Suche nach einem Fremdspender ja noch.

Im Moment streiken ja die Ärzte, hab ich so von Mama und den Schwestern gehört. Gemerkt habe ich davon bisher nichts, meine Ärzte sind so nett und kommen mich trotzdem jeden Tag besuchen :) Meine Blutwerte sind weiterhin gut, Entzündungszeichen bei 0, nur Blutkonserven und Thrombozyten werde ich die nächsten Tage wohl mal brauchen. Anscheinend kann die Müdigkeit und der Schwindel, der mich seit ein paar Tagen plagt auch vom Blutmangel kommen und da wäre es mir schon recht, wenn dagegen was gemacht wird. Die letzten zwei Tage war ich für meinen Geschmack viel zu lethargisch und auch heute habe ich nachdem der Besuch weg war lieber vor mich hingedöst als zu lesen (außer ein bisschen in der neuen Neon). Da will ich die nächsten Tage besser aufpassen, dass ich vielleicht ein bisschen mehr mache und ein bisschen weniger faul herumliege und die Zeit verstreichen lasse. Sofern ich wach genug bin natürlich.

Das mit der Neon war ja auch lustig. Mein Freund brachte „selektive Wahrnehmung“ zur Sprache und wie recht er hat: Ein Artikel über einen Veganer und Umweltschützer, ein Artikel über Vegetarismus und ein Interview mit zwei Männern, die sich getroffen haben, nachdem der eine der Knochenmarkspender des anderen wurde. Lauter Themen, die mich beschäftigen also. Verrückte Welt.

Mehr gibt es heute auch nicht zu berichten, außer, dass meine Abendbrot-Margarine vergessen wurde und ich somit meine Abendbrot-Routine kaputt machen musste, da mir nichts anderes übrig blieb, als das Graubrot statt mit Margarine mit Champignon-Aufstrich zu essen ;) Aber alles halb so wild!

14 Kommentare

  1. Freue mich immer, wenn Du Besuch bekommst, die ganze Zeit im Zimmer, das ist wirklich saublöd. Und jetzt kommt womöglich doch noch die Sonne. Aber umso mehr hoffen wir, dass Du ganz schnell wieder rauskommst. Ist mir ja auch klar, warum die Ärzte streiken, die müssen immer hier rumhängen. Viel Spaß mit den abendlichen Gästen, ich hoffe, sie bleiben schön lange!

  2. Liebe Maike,
    ich bin über das bym-Forum auf deinen Blog gestoßen und ich finde es wirklich überwältigend, wie du das alles wegsteckst und die Situation meisterst und noch dazu mit ganz vielen Smileys bloggst:)
    Ich bin mir ganz sicher, dass es dir bald wieder gut geht, du bist, so wie ich, auch ein Mai-Kind, und wir sind verdammt zäh ;)
    Ich denk an dich und wünsch dir das allerbeste auf der Welt!

  3. Christiana Seimetz 18. Mai 2010 um 22:16 Antworten

    Liebe Maike,
    du bist ein tolles Vorbild! Gib nicht auf!
    Heute habe ich mich bei DKMS registriert und ich wünsche mir sehr das ich dir hoffentlich helfen kann.
    Herzliche Grüße
    Christiana Seimetz
    PS Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    Winston Churchill

  4. Hej du,
    hab von einer Bekannten deinen Blog gezeigt bekommen und bin nun 3 Stunden darin versunken.
    Es ist wirklich beeindruckend, wie gut du die momentane Situation meisterst. Ich wüsste nicht, ob ich das könnte. Natürlich wünsche ich dir, wie alle anderen hier auch, gute Besserung, auf dass alle Therapien anschlagen und der Horror bald ein Ende hat.
    Und ich wollte noch deinen Schreibstil loben. Du schreibst klar und verständlich und ich lese deine Eintrage sehr gerne (auch wenn das Thema schrecklich ist).

    Liebe Grüße
    T.

  5. hallo maike,

    bin durch ein ziemlich großes forum auf deinen block aufmerksam geworden und dann genau wie mein/e vorredner/in darin versunken. zum einen weil du wirklich gut schreibst (irgendwo hab ich gelesen, dass du mal journalistin werden wolltest, wäre sicher nicht verkehrt gewesen), und zum anderen, weil ich davon begeistert bin, wie du mit deiner situation umgehst. das können sicher nicht viele. und obwohl ich dich nicht kenne, bin ich mir sicher, dass du den kampf gegen die krankheit schaffst.

    außerdem auch ein lob an deinen freund, der trotz allem zu dir hält. es gibt wahrscheinlich viele, für die es leider nicht so selbstverständlich wäre.

    so, das wars von mir.

    ich freu mich auf weitere positive nachrichten von dir:)

    liebe grüße!

  6. Der Besuch war bis um 21 Uhr da:-)
    wir hoffen mal, dass das ok war und wir nicht zu anstrengend waren.

    Die Maike besuchen lohnt sich außerdem.
    1. Man trifft die liebe Maike und kann mit ihr ratschen 2. Man macht ihr ne große Freude damit (so hatte ich zumindest das Gefühl:-)3.Man sieht Häkelmeisterwerke (ein Lob an die fleißige Mama)4. Man darf sich als Arzt verkleiden 5. Die Maike hat jetzt zwei neue total coole Spiel die einen oder auch mehrere Spielpartner benötigen.
    Wenn das mal nicht genügend Gründe sind!

  7. Hallo Maike,

    bin auch über das bym-Forum hier gelandet und bin, obwohl ich dich gar nicht kenne, sehr sehr stolz auf dich und habe riesigen Respekt vor dir und davor, wie du deine Krankheit und die Zeit im Krankenhaus „meisterst“. Ich wünsche dir, dass du bald den richtigen Spender bekommst und ….. einfach alles Liebe :). Nach dem Lesen deines Blogs hatte ich so ein „Ich würde Maike gerne besuchen“-Gefühl :)…

    Ganz liebe Grüße, Anna

  8. Bin heute auf deinen Blog aufmerksam geworden und finde es beeindruckend, wie viel Optimismus deine Einträge trotz allem noch ausstrahlen.
    Wünsche dir ganz viel Kraft und drücke dir die Daumen, dass sich schnell ein Spender findet!

  9. Hallo Maike,

    ich habe über Annik (SIM) hierher gefunden. Ich werde mir das Typisierungs-Set zusenden lassen und wer weiß… :)

    Ich drücke Dir und Deinen Lieben die Däumchen, daß alles so läuft wie Ihr es Euch wünscht.

    Herzliche Grüße aus dem Nürnberger Raum

    Nici

  10. Hallo Maike ,

    Ich bin durch Chip.de auf deinen blog aufmerksam geworde.
    Halt die Ohren steif und lass dich nicht unter kriegen. Du strahlst so eine große Starke aus. Dass finde ich sehr beeindruckend.
    Ich werde mich bei DKMS auch registrieren und testen lassen.
    Es wäre mir eine Ehre Dir durch meine Spende helfen zu können.
    Machs gut und werde bald gesund.

    Ps: Dein Blog find ich toll. Mach weiter so.

    Grüße
    Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.