Kurzes Update

Da ich vom Krankenhauspersonal fies reingelegt wurde ;) fand die Knochenmarkpunktion statt um 14.00 Uhr doch schon um 10.30 Uhr statt. Um 10 Uhr kam Schwester Carola mit einem Wagen ins Zimmer und ich dachte, der ZVK-Verbandswechsel würde stattfinden. Dann sagt sie: „Nene, wir machen die Punktion jetzt schon“ und ich fiel aus allen Wolken. Meine Mama war nämlich noch auf dem Weg ins Krankenhaus und ich sofort in totaler Panik. Hat sich dann gelegt als feststand, dass der Arzt doch noch eine halbe Stunde braucht, bis er kommt. Der Oberarzt wollte was und der ist natürlich wichtiger :) Immerhin hab ichs jetzt hinter mir und ich kann mich schon wieder nicht dran erinnern, wie schlimm es wirklich war, weil ich nach dem Beruhigungsmittel noch ca. 2 Stunden müde und total verpeilt war. Mein Freund hat gleich um 11 Uhr angerufen und ich hatte 15 Minuten später schon wieder vergessen, dass wir telefoniert haben und schrieb ihm noch eine SMS, dass alles okay sei.

Meinen ZVK haben sie jetzt auch wieder rausgemacht. Wieso, weiß ich nicht genau, wahrscheinlich waren die Entzündungszeichen etwas gestiegen oder so. Ich werd nachher mal nachfragen, wenn der Arzt kommt um mir eine Braunüle anzulegen, über die ich jetzt meine lebenswichtige Natriumchloridlösung bekomme. Das Kalium (fürs Herz) muss ich jetzt als Pulver zum Auflösen einnehmen, das kann wohl nicht durch die Braunüle. Mir solls recht sein, dann hat sich das Problem mit dem zu wenig Trinken auch schon gelöst.

Jetzt warte ich mit Mama also auf den Arzt wegen der Braunüle und ganz besonders wegen des Updates von der AKB. Es bleibt weiter spannend. :)

9 Kommentare

  1. wenn du nix mehr weißt is es ja gut. dann bräuchtest du dir das nächste mal auch keien panik vorher machen, du weißt es danach eh nich mehr *vielleicht-irgendwie-logik* ;)

    kalium über pulver zum trinken… ich stell mir das glaub relativ eckelhaft vor… ich hab mal sone nahrungsergänzung mit elektrolyten usw… verschrieben bekommen, und der arzt hat noch dazu gesagt, ich sollte es mit kaltem wasser nehmen, weils nich besonders gut schmeckt… na ja… von den 10 portionen hab ich imemr noch 9 und ein halbes glas hat der abfluss abbekommen. ich hoffe dein kalium schmeckt besser ;)

    und bin weiter am daumen drücken!

  2. Na da freu ich mich erstmal für dich, dass du die Punktion hinter dir hast. Ich Wunder mich nur das du nach der Betäubung schon wieder so gut auf deinem Blog Posten kannst.

    Drück dir auf jeden Fall weiterhin die Daumen für die Sache mit dem Spender!

    Christoph

  3. Hallo Maike,

    ich bin über den knallpink-blog von Katja auf deinen blog gestoßen und habe jetzt ein bisschen bei dir rumgelesen.
    Gibt’s denn schon einen geeigneten Spender oder hilft’s noch, ein bisschen Werbung zu machen, sich bei der DKMS typisieren zu lassen?
    Ich werde jetzt mal weiterlesen, was du so schreibst. Gefällt mir dein blog und wie du schreibst. Sehr sogar. Das Thema natürlich weniger.
    Alles Liebe,
    Katharina

  4. Ha, genau lesen hilft! Habe jetzt gerade deinen letzten Beitrag nochmal gelesen und da steht ja, dass du HEUTE Neuigkeiten wegen eines eventuellen Spenders bekommst.
    Ich drück dir ganz fest die Daumen!!!!
    Ansonsten werde ich auch versuchen ein bissl Werbung für die Typisierung zu machen (ich bin selber schon seit ein paar Jahren typisiert).
    Liebe Grüße nochmal,
    Katharina

  5. Ein erleichtertes „Puh“ auch aus München – bin froh, dass Du’s heute wieder hinter Dich gebracht hast. Leide aus der Ferne mit und kann sehr gut verstehen, dass Dich die Panik packt vor so einem Eingriff. Ruf doch mal laut ein „Olé, olé, olé, olé“ in den Flur, damit alle wissen, dass Du es hinter Dir hast! ;-)

  6. Wenn´s gut läuft, war das wohl die letzte Punktion, zumindest für ne Weile. Und diesmal läuft´s gut, das spüre ich. Bleib tapfer, und wenn´s mal schwer wird, denk an all die lieben Menschen, die mit Dir fiebern und sich freuen über jeden Fortschritt. Und jetzt viel Spaß mit Kevin!

  7. tux, das kalium schmeckt nach zitrone, wenn man alle fantasie zusammen nimmt ;) ist also trinkbar. gott sei dank. morgen muss ich 6 so tütchen trinken.

    dankeschön euch allen :)

  8. Ein erleichtertes „Puh“ auch aus München – bin froh, dass Du’s heute wieder hinter Dich gebracht hast. Leide aus der Ferne mit und kann sehr gut verstehen, dass Dich die Panik packt vor so einem Eingriff. Ruf doch mal laut ein „Olé, olé, olé, olé“ in den Flur, damit alle wissen, dass Du es hinter Dir hast! ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.