Kurzes Update

Gestern habe ich den ZVK bekommen mit einer so hohen Dosis Dormicum, dass ich bis abends total gebügelt war. Ich hab also nur rumgelegen, zunächst die Hälfte auch nicht mitbekommen und war nur müde. Schlafen konnte ich kaum, da entweder irgendwelche Infusionen gewechselt werden mussten oder Geräte gepiepst haben. Es ist überhaupt sehr laut hier auf der Station.

Heute morgen war ich nicht unbedingt gut drauf, hatte Heimweh und sowieso keine Lust mehr auf den ganzen Müll. Das hat sich jetzt auch nicht unbedingt gebessert, als der Doktor kam um eine Lumbalpunktion zu machen.

Die war zwar letzten Endes nicht so schlimm wie befürchtet, aber währenddessen habe ich geschwitzt wie ein Schwein und hatte furchtbare Angst, weswegen ich der armen Schwester, die meine Hände gehalten hat, eben diese total zerquetscht habe. Es hat aber kaum weh getan, nur manchmal, wenn der Doktor einen Nerv berührt hat, hats bis runter in den Fuß gezogen.

Im Großen und Ganzen gehts mir also recht gut, ich schreibe nur gelegentlich keine Einträge, weil ich mich nicht so recht aufraffen kann. Mal schauen, obs heute Abend noch was wird :)

19 Kommentare

  1. Liebe Maike!

    ich drück dir die Daumen, dass dein Albtraum bald vorbei ist und dass du den Sommer noch ein bisschen bei deinen Lieben zu Hause genießen kannst!

    Erzähl doch bei Gelegenheit mal, wie alles angefangen hat mit deiner Leukämie, wie war das, als sie diagnostiziert wurde? Ich bin da nicht auf dem neusten Stand…

    Bleib tapfer!
    Deine Anna

  2. damit Du meinen post auch wirklich liest, kopiere ich von gestern auf heute:

    Liebe Maike, draußen regnet es in Strömen und drinnen liegst Du auf Station 4.5. Heute war nur ein kurzer Blick zu Dir möglich. Aber ich denke ganz viel an Dich und auch an die Menschen auf Station, die jetzt alles geben, damit es gut klappt mit Chemo und bevorstehender KMT für Dich.
    Dir alles Gute und sei behütet! (Deine vielen Engel sollen Dich dran erinnern…)
    herzlich, Jürgen Floß
    von der Seelsorge im Klinikum

  3. Ich wünsche dir alles alles Liebe und dass du das jetzt bald hinter dir hast! Ich hab mir schon gedacht dass es dir nicht so gut geht weil du die 1000 Steine für meine Burg in WeRule heute nicht geliefert hast ;) aber das ist ja jetzt nicht so wichtig.
    Ich denk an dich und halt dir die Daumen.
    Nicki

  4. Liebe Maike,

    du gehst mit jedem Tag einen weiteren kleinen Schritt auf das Leben nach der Krankheit zu. Und das lohnt sich wirklich: da draußen winkt der Sommer mit allem Drum und Dran: Grillen, Eis essen, am See liegen, schwimmen gehen, WM…;). Bald kannst und wirst du das alles wieder in vollen Zügen genießen. Dieser attraktiven Aussicht (und deiner Tapferkeit) kann die Leukämie rein gar nichts entgegen halten.

    Ich schicke dir ein paar virtuelle, wärmende Sonnenstrahlen und wunderbar befreiende Sommerluft in dein kleines „Exil“. Halte durch!!

  5. Gestern war ein Scheißtag. Aber wir wissen ja, auf Regen folgt Sonne, sogar in Bayern. Also heute: gutes Punktionsergebnis, gute Aussichten für die Transplantation, gute Laune. Und wir bekommen demnächst einen Terminkalender, wo wir die restlichen Tage bis zum Ende der „Scheißleukämie“ (Dr. X) abhaken können. Das machen wir dann – und suchen uns solange auf Google Earth ein paar nette Plätzchen für die Reha aus. Alles Liebe, wir sind sehr stolz auf Dich, M. und P.

  6. Also so langsam hab ich auch den Eindruck, dass das Wetter ein Maike-Barometer ist! Als es Dir gut ging, schien die Sonne, jetzt wo Du genervt bist und wieder Schmerzen hast, regnet es… Umso mehr ist uns allen daran gelegen, dass es Dir bald wieder gut geht! Ich glaub alles, was danach in Deinem Leben kommt, wird ein Klacks sein, oder? Und auch wenn das das unwichtigste der Welt ist fragt die neugierige Annik: Was macht die Häkeldecke? Ich nehme mal an mit all dem Gepiekse ging häkeln nicht mehr, oder? Darf auf der Transpla überhaupt gehäkelt werden oder ist die Wolle kontaminiert? Fragen über Fragen (und nicht alle ernst gemeint)…

  7. Hallo Maike!
    Du hast es jetzt zwar schon ein paar Mal gehört, aber ich wollte dir trotzdem gerne sagen, wie sehr ich dich für deinen Mut und deine Tapferkeit bewundere! An dir kann man sich wirklich ein Beispiel nehmen.
    Was im Zusammenhang mit dem, wovon du schreibst, wirklich belanglos ist, was ich aber trotzdem auch sagen möchte: Dein Blog ist schön. Du schreibst gut und man liest „dich“ gerne.
    Bald kannst du auch wieder von schöneren Dingen schreiben! Auf das Endergebnis der Häkeldecke bin ich auch ziemlich gespannt..

    Gute Besserung und liebe Grüße :)
    Cecilia

  8. Grüß dich Maike,
    möchte mich den Worten von Cecilia anschließen: ich bewundere auch deinen Mut und dein Durchhaltevermögen! Er wird ganz sicher belohnt werden!
    Auch wenn ich nicht oft schreibe, ich lese fast jeden Tag deinen Blog und schätze sehr deine Art zu formulieren und den Ist-Zustand deinen momentanen Gefühls auszudrücken. Ich lese das auch „gerne“.
    Für mich war die Begegnung mit dir bei unserem Schmink-Fototermin wirklich eine Bereicherung (die Story kommt bald).
    meine Gedanken sind wirklich oft bei dir!
    Viele Grüße vom Foto-Uli

  9. Liebe Maike,

    …. viele Menschen in ganz Deutschland denken an Dich und schicken Dir ganz viel positive Energie für das was da noch kommt… Und ich bin eine davon… Mittlerweile aus dem Rheinland nach Stuttgart verzogen.. Aber dein Blog gehört zu meinem festen Tagesablauf!

    Bleib stark – auch wenn Du mal schwach bist…

    Ich denk an Dich und Deine Familie!

    Du schaffst das!!

    Andrea

  10. Liebe Maike, hier noch etwas Häkelwolle für Dich!
    __ _
    .-.‘ `; `-._ __ _
    (_, .-:‘ `; `-._
    ,’o“( (_, )
    (__,-‚ ,’o“( )>
    ( (__,-‚ )
    `-‚._.–._( )
    ||| |||`-‚._.–._.-‚
    ||| |||

  11. Hallo liebe Maike : )

    Ich wollte dir ganz viele weitere Durchhaltegrüße aus Marburg schicken!!! Hoffe für dich, dass es ganz bald ganz schnell wieder bergauf geht : ).

    Ich denke wirklich sehr oft an dich!
    Ganz liebe Grüße : )

  12. Du bist wirklich sehr tapfer… ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Exil ganz schnell vorbei ist!

    Schönen Gruß!
    – anatol –

  13. Schau Maike, der Sommer wartet extra auf dich. Erst, wenn es dir wieder gut geht und du ein bisschen nach Hause darfst, wird es warm werden, damit du grillend und glücklich auf der Terrasse sitzen kannst.
    Alles Liebe, Stephanie

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.