Kontrolltermin im Krankenhaus

Ich war mal wieder im Zentralklinikum. Das letzte Mal war ich am 9. Juni, ist also schon ein bisschen länger her. Es war ziemlich seltsam, wieder zum Krankenhaus zu fahren. Ich war heute auch alleine (zum zweiten Mal erst, seit ich in die Ambulanz muss) und mir kamen einige schlechte Erinnerungen hoch und ich war total froh, als ich wieder im Auto saß.

Im Wartezimmer habe ich mich heute auch wieder mit den Leuten unterhalten, die da waren. Ich finde es immer sehr interessant, mit anderen Betroffenen zu sprechen. Und ihnen auch Mut zu machen. Eine Frau ist erst am Wochenende entlassen worden und war sehr unsicher, weil sie ihre Tabletten nicht zu normalen Zeit nehmen konnte (das Cyclosporin muss man immer zur gleichen Zeit nehmen), damit das Blutbild nicht verfälscht wird. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich das erste Mal in der Ambulanz gewartet habe. Ich fand es schrecklich, neben all den Menschen zu sitzen, die gerade eine Chemotherapie bekommen. Inzwischen sind die Patienten meines Arztes in einem separaten Raum (also quasi alle, die eine Stammzelltransplantation bekommen haben), was mir persönlich ganz recht ist. Ich ertrage es nur schwer, mit anzusehen, wie schlecht es anderen geht. Und den gerade erst Entlassenen von der Transplantationsstation geht es schon schlecht genug.

Meinen nächsten Termin habe ich am 22. Dezember. Bis dahin muss ich mich weiter impfen lassen (vor allem gegen die Grippe, was mir nicht so passt, weil da der Schweinegrippeimpfstoff mit drin ist… naja) und beim Hausarzt meinen Thrombozytenwert beobachten lassen. Die waren zu niedrig. Ansonsten war das Blutbild „phänomenal“ (Zitat vom Arzt) und sonst auch alles gut.

Einen Brief an meinen Spender habe ich noch abgegeben. Ich musste dringend fragen, ob er gegen Katzen allergisch ist. Ich anscheinend neuerdings schon…

3 Kommentare

  1. Liebe Maike,

    ich habe deinen Blog zufällig entdeckt und bin zutiefst beeindruckt, wie offen du hier mit deiner Krankheit umgehst. Ich drück dir alle Daumen, dass du wieder richtig fit und gesund wirst! Gleichzeitig hat mich dein Blog dazu bewogen, mich genauer mit dem Thema Leukemie und Knochenmarkspende zu beschäftigen, so dass ich mir nun Infomaterial zuschicken und mich wahrscheinlich typisieren lasse.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.